• Home
  • |
  • Blog
  • |
  • Bauherrenhaftpflicht – Absicherung während der Bauphase
Juli 16, 2013

Juli 16, 2013

Bauherrenhaftpflicht – Absicherung während der Bauphase

Bauherrenhaftpflicht

Wenn ein Hausbau inklusive Hausfinanzierung ansteht, ist so einiges zu bedenken, um die Bauphase sicher und gut zu überstehen. Immer wieder kann es zu Problemen kommen, denen mit einer entsprechenden Versicherung entgegen gewirkt werden kann, um finanzielle Folgen zu vermeiden. Eine dieser Versicherungen ist die Bauherrenhaftpflichtversicherung.

Umfang der Bauherrenhaftpflicht

Der Versicherungsschutz der Bauherrenhaftpflichtversicherung beinhaltet Haftpflichtansprüche, die entstehen, wenn zum Beispiel Verkehrssicherungspflichten des Bauherren nicht korrekt oder unter Umständen gar nicht vorgenommen werden. Der Bauherr ist verpflichtet alles zu tun, um andere während der Bauphase zu schützen und beispielsweise eine entsprechende Beschilderung des Baus und eine ausreichende Beleuchtung des Bauobjektes vorzunehmen und auf eventuelle Gefahren hinzuweisen. Eine ordnungsgemäße Absicherung ist das A und O, um Verletzungen von Personen oder Sachschäden zu vermeiden. Aber die meisten Bauherren sind auch Laien. Selbst wenn sich der Häuslebauer schlau macht, kann es durchaus passieren, dass nicht alles bedacht wird, was vorgeschrieben ist und durchgeführt werden muss. Oder aber es kommt trotz ordnungsgemäßer Beschilderung und ähnlichem zu Schäden. Normalerweise hat das beauftragte Bauunternehmen für den ordnungsgemäßen Ablauf einer Baustelle zu sorgen. Aber oftmals wird einiges in Eigenleistung durchgeführt, sodass auf die Bauherrenhaftpflichtversicherung nicht verzichtet werden kann. Hinzu kommt, dass der Bauherr zudem dafür haftet, wenn das Bauunternehmen einen Fehler macht. Er hat die Überwachungspflicht und muss dafür Sorge tragen, dass er diese auch ausübt. Sollte also der Bauunternehmer einen Fehler gemacht haben und es entsteht ein Schaden mit der Nachweisführung einer Verletzung der Überwachungspflicht des Bauherrn, kann dieser in Anspruch genommen werden. Daneben werden auch Fehler bei der Arbeitssicherheit auf Baustellen durch die Bauherrenhaftpflichtversicherung abgedeckt. Ebenfalls können Bauherrn in Regress genommen werden, wenn der Bauunternehmer nicht mehr leistungsfähig oder selbst nicht ausreichend versichert ist. Trotz sorgfältiger Auswahl der Bauunternehmen sollte der Bauherr unbedingt selbst eine Bauherrenhaftpflichtversicherung abschließen.

Kosten der Bauherrenhaftpflicht

Die Kosten für eine Bauherrenhaftpflichtversicherung sind überschaubar. So wird die Prämie anhand der Bausumme ermittelt und beträgt ein Tausendstel dieses Betrages. Das bedeutet, bei einer Bausumme von 400.000 Euro ist eine Versicherungsprämie in Höhe von 400 Euro zu zahlen. In Anbetracht der Kosten eines Neubaus kann dieser Betrag vernachlässigt werden und fehlt nicht weiter ins Gewicht. Anders verhält es sich jedoch, wenn durch die Verletzung einer Pflicht ein Schaden entsteht und der Bauherr in Haftung genommen wird. Dann können die Beträge schnell ins Unermessliche steigen.

Fazit

Als Fazit kann festgehalten werden, dass eine Bauhaftpflichtversicherung für jeden Bauherren wichtig ist und unbedingt abgeschlossen werden sollte. Das gilt auch, wenn der Auftrag komplett an ein Bauunternehmen oder eine Bauträgerfirma vergeben wird. Bedacht werden muss, dass auch für Fehler dieser der Bauherr haften muss, da er eine Kontrollpflicht hat und diese ausüben muss. Falls Fehler geduldet werden, muss der Bauherr gerade stehen. Das finanzielle Risiko ist sehr groß und mit einer entsprechenden Versicherung kann dem entgegen gewirkt werden. Welcher Bauherr ist schon in der Lage, alle Bestimmungen im Detail zu kennen, die bei einem Bau berücksichtigt werden müssen. Die Kosten für eine solche Versicherung sind minimal. Es sollte nicht an der falschen Stelle gespart werden.

[ratings]

Über den Autor

Steven Schostag

Seit über 12 Jahren ausschließlich im Bereich der Immobilienfinanzierung tätig. Durch individuelle Lösungen können oft auch komplizierte Finanzierungen zum Erfolg geführt werden. 

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Related Posts

Wohnimmobilienkreditrichtlinie erschwert Kreditvergabe

Hypothekenzinsen auf Rekordtief – was man jetzt beachten sollte

Tragen Sie einfach Ihre Mail rechts in das Formular ein und erhalten Zugang zu unserem Finanzierungs-Spezial Bereich:


  • hilfreichen Checklisten
  • Erste-Schritte Anleitung
  • regelmäßige Marktupdates


Wir halten uns an den Datenschutz. Wenn Sie den Zugang anfordern, willigen Sie damit ein, dass ich Ihnen in Zukunft themenbezogene Emails senden darf. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.

Sitemap